Weitere Schulcoaches der Janusz-Korczak-Gesamtschule ausgebildet

coaching_13_14_web

Im Rahmen einer fünftägigen Fortbildung sind neun weitere Kolleginnen und Kollegen der Janusz-Korczak-Gesamtschule zum Schulcoach ausgebildet worden.

Was genau macht eigentlich ein Schulcoach? Die Moderatorin der Fortbildung Ursula Bas, selbst Lehrerin der Janusz-Korczak-Gesamtschule, erläutert: „ Unter Coaching verstehen wir das freiwillige und vertrauliche Gespräch mit Schülerinnen und Schülern, das dem zu Coachenden helfen soll, die selbst gesteckten Ziele zu erreichen.“ Insgesamt ist nunmehr jede vierte Lehrkraft der Schule zum Schulcoach ausgebildet. Schulleiter D. Grzebellus sieht darin eine wichtige Maßnahme der Schulentwicklung. „Die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern muss deren Eigenverantwortung im Lernprozess in besonderer Weise stärken. Coaching hilft Schülerinnen und Schülern die selbstgesteckten Ziele beharrlich zu verfolgen.“ Den ausgebildeten Schulcoaches werden schulorganisatorisch zusätzliche Zeiten zur Verfügung gestellt, um die Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern führen zu können. Da sich Coaching als ganzheitlicher, systemischer Ansatz versteht, gibt das Coaching nicht nur Hilfestellung bei der Lösung schulischer, sondern auch persönlicher Fragestellungen und Probleme. Schülerinnen und Schüler nehmen dieses Beratungsangebot der Schule gerne an und erzielen deutliche Erfolge. „Das Schulcoaching hat mir in der 10. Klasse geholfen, meine Ziele im Auge zu behalten und nicht aufzugeben. Nun bin ich Schüler in der Oberstufe!“ so Ali Haydar Caliskan, Schüler der Jahrgangsstufe 11.